Eisenbahn Technologie made by DENA

Spurhaltestange

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Verlängert Dauerhaftigkeit der eingebauten Spurhalteschwellen 
  • Geringeres Gewicht durch stählernde Bauteile, die  in verzinkter Ausführung hergestellt werden
  • Eine reine Einbauzeit durch nur eine Person in ca. 15 Minuten ist möglich
  • Kostengünstiger als der Einbau von neuen Spurhalteschwellen

Effiziente Sicherung

Häufig kommt es vor, dass die Schwellen in Gleisen und Weichen bei Holz biologisch zerfallen oder bei Beton quer gebrochen sind. Dadurch können sie die aus dem Eisenbahnbetrieb resultierenden Querkräfte nicht mehr aufnehmen. Die geforderte und notwendige Spurweite zwischen den Schienen ist dann nicht mehr gewährleistet.

Um die Verbindung zwischen den Schienen aufrecht zuerhalten, wird im Gleisbau dafür eine Spurhaltestange oder ein Spurhaltebügel eingesetzt. Diese kostengünstige Methode sichert die  purhaltefähigkeit in Gleisen und Weichen.

Flexibel anzupassen

Die Spurhaltestange ist in jedem Schienenbereich universell einsetzbar. Durch die Länge ihrer Gewindestange ist auch die Verbindung zwischen den Backenschienen im vorderen Zungenbereich gegeben. Um den gesamten Zungen - und Backenschienenbereich abzudecken, können bei Bedarf auch längere bzw. kürzere Gewindestangen zum Einsatz kommen.

Einfach in der Anwendung

Die Spurstange wird durch zwei an den Schienenfüen angebrachten geschweißten Klemmstücken aus 12 mm dickem Stahl geführt und einfach so weit verschraubt, bis die erforderliche Spurweite erreicht ist.

Die Sicherung der Schrauben gegen selbsttätiges Zurückdrehen wird einerseits durch das Trapezgewinde, andererseits jedoch zusätzlich durch eine am nicht isolierten Klemmstück angebrachte Sicherungsleiste und am isolierten Klemmstück eingebaute verzinkte Splinte verhindert.

Die Isolierung erfolgt jeweils durch ein in einem Klemmstück eingelegtes Lupolen-Inlay mit 8 mm Wanddicke. Da sich die Spurstange konstruktionsbedingt ca. 2 cm unter dem Schienenfuß befindet, ist auch in Weichen keine weitere Isolierung unter den Zwischenschienen erforderlich. Bei größerem Höhenversatz zwischen den Schienen ist der Einbau eines Kunststoffrohres über der Trapezgewindestange zur Isolierung leicht und kostengünstig möglich.

Technische Daten

Gesamtgewicht des kompletten Spurhalters: ca. 27 kg
Länge der Standard-Gewindestange:
(Änderungen bei Bedarf bzw. auf Anfrage möglich!)
2,20 m
Einsetzbar für folgende Profile:
(andere Profile auf Anfrage)
S49 / S54 / UIC 60

Produktfyler

Download als PDF

Zum Öffnen des PDFs wird ein PDF-Reader benötigt. (Adobe Reader bei adobe.com herunterladen)

 


 
 
 
 

Sie müssen die Datenschutzerklärung akzeptieren um die Anfrage senden zu können. Ihre Daten werden zur Beantwortung Ihrer Anfrage versendet und gespeichert.

 

 

Bitte akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, damit wir unserere Webseite für Sie optimal gestalten und stetig verbessern können. Informationen zur Verwendung von Cookies erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.